Wir beraten Sie persönlich unter: +43 660 54 00 330 oder schicken Sie uns bitte eine SMS, wir rufen gerne zurück.

Was bedeutet Arhymie oder Vorhofflimmern?

Verkürzung: AR/VF auf WIWE Gerät

Eine Herzrhythmusstörung (Arhythmie) bedeutet eine Abweichung vom normalen Herzrhythmus. In Ermangelung einer „P“-Welle und bei einem unregelmäßigen Herzrhythmus besteht der Verdacht auf Vorhofflimmern, welches das Risiko für einen Schlaganfall annähernd auf das Fünffache erhöht.


Verdacht auf Arhythmie/Vorhofflimmern

Aufgrund der bei der Messung gespeicherten Herzzyklen erstellt die Applikation ein sogenanntes Poincaré-Diagramm, welches zur Messung der Herzrhythmusschwankungen dient. Je näher die auf dem Diagramm dargestellten Punkte zueinander liegen, desto regelmäßiger folgen die Herzzyklen aufeinander. Eine bedeutende Schwankung des Herzrhythmus (wenn die Punkte stark gestreut sind) weist auf Arhythmie hin, deren schwerwiegendere Form das Vorhofflimmern ist.


Einordnung der Arhythmie-Untersuchungswerte:

Normal

Geringe Abweichung

Große Abweichung

Dispersion unter 0,06

Dispersion über 0,06

Dispersion über 0,06 und keine P-Welle


Bedeutung der Farben in der Auswertung:

  • grüner Punkt auf dem Bildschirm: Es sind keine Herzrhythmus-Schwankungen zu beobachten.

  • gelber Punkt auf dem Bildschirm: Von der Norm abweichende Herzrhythmus-Schwankungen sind zu beobachten.

  • roter Punkt auf dem Bildschirm: Es besteht der Verdacht auf Vorhofflimmern. Wenn solche Abweichungen häufig auftreten, ist eine gründlichere ärztliche Untersuchung zu empfehlen!
Kontaktieren Sie uns bei weiteren Fragen!