Meine Geschichte kurz

Meine Geschichte kurz: Ab dem Alter von ca. 14-15 Jahren wurde ich immer wieder von einem angespannten Gefühl erwischt, das mit einem seltsamen Herzschlag verbunden war, leider nahmen es mehrere Ärzte nicht ernst, denn in der Zeit, als sie ein EKG machten, war ich nur asymptomatisch. Ich begann schon zu lernen, mit dem Problem zu leben. Aber als ich älter wurde, stiegen die Symptome, ich zahlte mehrere 100 EUR an Ärzte für die ununterbrochene Anwendung von Holters EKG, aber dann war natürlich wieder nichts zu finden.

Ich fragte dann meinen Kardiologen, ob es ein Gerät gäbe, das gemietet oder gekauft werden kann, was ich immer bei mir haben könnte, und wenn ich das Problem spüre, könnte ich damit sofort messen.

Dann schlug er WIWE vor. Ich kaufte es, und nach einer Woche gelang es mir, das Problem mehrmals aufzuzeichnen, was kurz darauf zu einer AVNRT-Ablation OP führte, die Gott sei Dank mein Problem löste.

Ironischerweise offenbarte WIWE nach einem ähnlichen Lebensweg für meine Frau auch ihre Arrhythmie und sie wird nun wahrscheinlich in naher Zukunft chirurgisch geheilt werden.

Wir haben diesem kleinen Gerät viel zu verdanken, ich erzähle immer bei jeder Gelegenheit über das Gerät. Ich habe schon Messungen für mehrere Freunde und für mehrere Familienangehörigen durchgeführt, und ich habe Sie ermutigt, ein wenig mehr auf sich selbst zu achten.

Ich bedauere, dass viele Ärzte und Krankenschwestern nichts über das Gerät wissen – geschweige denn Bürgern mit ähnlichen Problemen. Ich denke, Geschichten wie diese können Menschen dieser wunderbaren Erfindung näherbringen.

Oder sie könnten ermutigt werden, zu versuchen, das Gerät auszuprobieren, es zu kaufen, wenn so ein Mensch davon erzählt der WIWE so viel zu verdanken hat.

Vielen Dank, dass Sie es durchgelesen haben, obwohl dies eine abgekürzte Version unseren nicht einfachen Weg ist, und vielen Dank dafür, dass Sie ein so effektives kleines Gerät geschaffen haben!

Mit freundlichen Grüßen: Claudia und Zsolt O.